SPD Ortsvereine zu Besuch im Deutschen Bundestag

Jedes Jahr besuchen viele Menschen die Bundeshauptstadt Berlin und den Deutschen Bundestag. Vergangene Woche konnten rd. 50 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Mauchenheim, Offenheim, Bechenheim und Nieder-Wiesen den Bundestagsabgeordneten Marcus Held (SPD) im Rahmen einer politischen Informationsfahrt drei Tage lang in Berlin besuchen.

Für Dienstag standen die Anreise nach Berlin, ein zweistündiger Einkaufsbummel auf dem Kurfürstendamm und ein gemeinsames Abendessen auf der Tagesordnung. Am zweiten Tag konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines vollen Programmes erfreuen. Mit einer dreistündigen, an politischen, geschichtlichen und touristischen Punkten orientierten Stadtrundfahrt am Vormittag, welche von einem fachkundigen Stadtführer moderiert wurde, schloss sich am Nachmittag der Besuch der Landesvertretung Rheinland-Pfalz mit Mittagessen an. Anschließend wurde das Denkmal für die ermordeten Juden Europas mit Ausstellung besichtigt, bevor man gemeinsam durch das Brandenburger Tor zum Bundestag spazierte.

Am frühen Abend diskutierten die Besucherinnen und Besucher mit dem Bundestagsabgeordneten Marcus Held vor allem die Themen Transatlantisches Freihandelsabkommen (TTIP), Hilfspakete für Griechenland sowie der Gesetzentwurf zur Vorratsdatenspeicherung. Die Besichtigung des Plenarsaals des Reichstagsgebäudes und der Besuch der Dachterrasse und der Glaskuppel des Reichstagsgebäudes waren der Höhepunkt des Tages.

Für den dritten Besuchstag in Berlin hatte sich die Gruppe um 10 Uhr den Besuch des Willy-Brandt-Hauses, der Parteizentrale der SPD, vorgenommen. Ohne Zweifel zählt das markante Gebäude von Helge Bofinger zu den architektonischen Glanzlichtern der Hauptstadt. Zum Programm gehörten neben der Führung durchs Haus auch eine Videovorführung und eine lebendige Diskussionsrunde mit einem Referenten des SPD-Parteivorstands.

Gegen 13 Uhr machten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit vielen schönen und interessanten Eindrücken aus Berlin auf den Heimweg.

image 2