SPD-Eppelsheim – Bowlen und Spießbraten waren der Hit

Mit ihrem Hinweis „Solange der Vorrat reicht“ waren die Eppelsheimer Sozialdemokraten gut beraten. Ihr Maibowlenfest sollte sich als wahrer Verkaufsschlager erweisen. „Mit einem solchen Erfolg hatten wir nicht gerechnet“, zieht Vorsitzender Hans H. Brecht ein überaus positives Resümee der gut besuchten und von sonnigem Wetter umrahmten Veranstaltung am vergangenen Samstag (9. Mai) vor und im Eppelsheimer Scheunencafé. In sage und schreibe nur 45 Minuten waren 50 Portionen Spießbraten, zehn Kilogramm Kartoffelsalat, 42 Bockwürste und 30 Brötchen an den Mann beziehungsweise die Frau verteilt. Auch die selbst hergestellte und frisch zubereitete Waldmeister- und Erdbeerbowle reichten nicht sehr weit in den Abend. Unter den zahlreichen Gästen aus der näheren und weiteren Umgebung konnten die Genossinnen und Genossen ihren Bundestagsabgeordneten Marcus Held, ihren Landtagsabgeordneten Heiko Sippel mit Ehefrau sowie den Gau-Odernheimer Bürgermeister Heiner Illing (SPD) samt Gattin und Sohn in ihrer Mitte begrüßen. Trotz des schnellen Ausverkaufs der Speisen und der beiden Bowlen herrschte bei anderen Getränken und edlen Tröpfchen gute Laune den ganzen Abend lang. Erst um 2 Uhr nachts schlossen sich die Tore des stilvollen Scheunencafés, nachdem die letzten Maibowlenfest-Besucher gegangen waren. Eine Wiederholung der Veranstaltung scheint für die Eppelsheimer SPD sehr wahrscheinlich zu sein (Weitere Veranstaltungen unter: www.spd-eppelsheim.de).

Maibowlenfest1